Lorano®: Anwendungsgebiete

Lorano®: Anwendungsgebiete

Niesen, laufende, verstopfte oder juckende Nase sowie gerötete, juckende, tränende Augen und Juckreiz am Gaumen – allergischer Schnupfen kann die Lebensqualität deutlich beeinträchtigen. Lorano® bessert die Beschwerden bei allergischer Rhinitis rasch und langanhaltend.

Gut zu wissen: 

In der Apotheke ist neben dem „Klassiker“ Lorano® akut auch Lorano®Pro mit Desloratadin (als Filmtabletten und als Lösung zum Einnehmen) rezeptfrei erhältlich – wirkt noch schneller und stärker als Loratadin. Für Kinder ab 2 Jahren steht Lorano®Pro als Lösung mit Dosierspritze zur leichteren Einnahme und mit angenehmem Fruchtgeschmack zur Verfügung.

Heuschnupfen

Heuschnupfen zählt zu den häufigsten allergischen Erkrankungen in Deutschland. Dabei ist die Pollenallergie längst nicht mehr ein Thema, das nur im Frühjahr oder Sommer auftritt – denn der Pollenflug erstreckt sich heute über das ganze Jahr.

Hausstauballergie

Bei einer sogenannten Hausstauballergie ist der Kot der Hausstaubmilben die Wurzel allen Übels. Die winzigen Spinnentiere tummeln sich vor allem in Matratzen, Decken, Kissen und Polstermöbeln. Was können Betroffene tun?

Tierhaarallergie

Katzen führen die Liste der Tiere an, die allergische Reaktionen hervorrufen können. Doch auch Hamster, Wellensittiche oder Meerschweinchen können für Beschwerden sorgen. Lesen Sie hier mehr rund um die Tierhaarallergie.

Nesselsucht

Quaddeln und Juckreiz sind typische Symptome der Nesselsucht. Allergien, Unverträglichkeiten oder auch Infekte können die sogenannte Urtikaria hervorrufen. Lesen Sie hier mehr über das Krankheitsbild.