Die besten Tipps für Allergiker

Die besten Tipps für Allergiker

Allergischer Schnupfen äußert sich unter anderem in laufender oder verstopfter Nase, Niesreiz und tränenden, juckenden Augen. Dieses Beschwerdebild tritt besonders häufig als Folge einer Allergie gegen Pollen, Hausstaubmilben oder auch Tierhaare auf. Hier finden Allergiker hilfreiche Tipps.

Gut zu wissen: 

Lorano®Pro lindert die Beschwerden bei allergischem Schnupfen schnell, stark und langanhaltend — und macht dabei nicht schläfrig (Häufigkeit Schläfrigkeit auf Placeboniveau. Häufigkeit Müdigkeit 1,2 %). Jetzt rezeptfrei!

Tipps bei Heuschnupfen

Die oberste Regel lautet: Meiden Sie den Kontakt zu den allergieauslösenden Pollen und behalten Sie den aktuellen Pollenflug immer im Blick. Hilfreiche Tipps für Heuschnupfen-Geplagte finden Sie hier.

Tipps bei Hausstauballergie

Wussten Sie, dass in einem Gramm Hausstaub etwa 15.000 Milben leben? Das Problem: Der Kot dieser kleinen Spinnentiere kann bei Allergikern für unangenehme Beschwerden sorgen. Wie können sich Betroffene schützen?

Tipps bei Tierhaarallergie

Die Diagnose Tierhaarallergie kann traurige Folgen haben. Denn ist das eigene Tier der Allergieauslöser, stellt sich die Frage: Muss ich das Tier abgeben? Erfahren Sie hier mehr dazu und lesen Sie auch, was Tierhaarallergiker allgemein beachten sollten.